Sprachen Flecha Language Spain Language English Language English
  Sie sind hier : Startseite -> Didavision -> Wie entsteht ein mensch ?

DIDAVISION


WIE ENTSTEHT EIN MENSCH ?


WIE  ENTSTEHT  EIN  MENSCH ?
WIE ENTSTEHT EIN MENSCH ?

Definition der männlichen und weiblichen Genitalien. Eizellen und Spermatozoen. Befruchtung und Embryonale Entwicklung. Die Geburt.


- Definition der Fortpflanzung
- Fortpflanzung des Menschen
- Die männlichen und weiblichen Fortpflanzungszellen: die Spermatozoen und die Eizellen.
- Wo entstehen die Spermatozoen.
- Wo entstehen die Eizellen.

Die Befruchtung
- Bei der menschlichen Gattung erfolgt die Befruchtung innerlich. Worin besteht sie?
- Der Weg der Spermatozoiden.
- Die Befruchtung der Eizelle.

Die Embryonale Entwicklung
- Der Embryo nach vier Wochen
- Bildung der Glieder
- Herzschlag, einfacher Blutkreislauf. Leber und Geschlechtsmerkmale.
- Die Plazenta
- Fünfte Woche: Bauchspeicheldrüse und Muskel
- Siebte Woche: Netzhaut, Hände und Finger
- Achte Woche: Verdauungssäfte des Magens. Finger- und Zehenglieder, Nase und Mund.
- Zehnte Woche: Jetzt heisst er Fötus. Man kann den Herzschlag mit Ultraschall wahrnehmen.
- Elfte Woche: Scheide und Penis werden gebildet.
- Zwölfte Woche: Der Fötus wiegt ungefähr 20 Gramm.
- Dritter Monat: Die Neuronen beginnen das Nervensystem aufzubauen.
- Der Fötus und die Nabelschnur.
- Das Fruchtwasser.
- Die Plazenta lässt Antikörper passieren, sowie Nikotin, Alkohol und Viren, die der Entwicklung des Fötus schaden können.
- Dritter Monat: Die Wimpern und die Fingernägel zeigen sich. Er hat schon einen Fingerabdruck.
- Siebzehnte Woche: Die Wirbelsäule wird sichtbar. Die Mutter nimmt die ersten Bewegungen des Fötus wahr.
- 23. Woche: Fast all seine Organe sind gebildet. Er muss nur noch wachsen.
- Von nun an bis zu seiner Geburt nehmen Grösse und Gewicht schnell zu.
- Der Fötus plaziert sich mit dem Kopf nach oben.
- Der Fötus ernährt sich durch die Nabelschnur seiner Mutter.
- Der Fötus plaziert sich wieder, diesmal mit dem Kopf nach unten.
- Durch die Membran der Fruchtblase ist das Gesicht des angehenden Neugeborenen zu erkennen.
- Normalerweise bereitet es sich neun Monate nach der Befruchtung auf die Geburt vor, indem es seinen Kopf in das Becken der Mutter drückt. Die Geburt steht jetzt unmittelbar bevor.

Die Geburt
- Der Fötus gelangt durch den Gebärmutterhals nach aussen, der sich durch eine Reihe von Kontraktionen ausgedehnt hat.
- Abtrennung der Nabelschnur. Der Nabel.
- Das Kind beginnt selbstständig zu atmen.
- Probleme bei der Geburt: Steisslage.

   © Copyright Near, S.A. Warning of this web