Sprachen Flecha Language Spain Language English Language English
  Sie sind hier : Startseite -> Didavision -> Die reptilien

DIDAVISION


DIE REPTILIEN


DIE  REPTILIEN
DIE REPTILIEN

Ursprung und Hauptmerkmale der Reptilien. Allgemeine Eigenschaften. Die Schildkröten. Schlangen. Amphibien. Die Thekodontier. Mesozoikum. Artenvielfalt.


- Hauptmerkmale der Reptilien.
- Anpassung an das Umweltmedium.
- Einige Reptilien besitzen ein starkes Gift.
- Der Volksmund und die Reptilien.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN
- Wechselwarme Wirbeltiere.
- Schuppenbedeckter Körper, mit sehr wenigen Drüsen.
- Die Schildkröten.
- Tarnung: Farbänderung. Das Chamäleon.
- Mit Ausnahme der Schlangen haben die Reptilien vier Beine, die den unterschiedlichen Bewegungsanforderungen angepasst sind.
- Wasserschildkröten: Extremitäten als Flossen ausgebildet.
- Fortpflanzung: Durch Eier.
- Pflanzenfressende Reptilien und fleischfressende Reptilien.
- Wahrnehmungskapazität verschiedener Arten von Reptilien.
- Schlangen: Gaumen, Gesichtssinn. Klapperschlange: wärmeempfindlich.

URSPRUNG
- Die ersten Reptilien erschienen vor etwa 320 Millionen Jahren.
- Abstammung von den Amphibien.
- Unabhängigkeit vom Wassermedium: Grosse Artenvielfalt.
- Erste Reptilien: Die Thekodontier
- Mesozoikum: Grosse Diversifikation.
- Im Laufe ihrer Entwicklung waren sie der Ursprung für die Vögel und die Säugetiere.
- Vor Millionen von Jahren ereignete sich eine massive Vernichtung von etwa zwei Dritteln des Lebens auf dem Planeten und jene gigantischen Reptilien, die die Erde beherrschten, wurden ausgelöscht.

ARTENVIELFALT
- Mehr als 6.000 Reptilienarten.
- Vier Typen von Reptilien: Meeresschildkröten (Cheloniide), Brückenechsen (Tuatera), Krokodile und Schuppentiere.
- Eigenschaften der Meeresschildkröten (Cheloniide) oder Schildkröten.
- Eigenschaften der Brückenechsen (Tuatera).
- Eigenschaften der Krokodile.
- Eigenschaften der Schuppentiere (Schlangen und Riesenechsen). Der Drache von Komodo.

   © Copyright Near, S.A. Warning of this web