Sprachen Flecha Language Spain Language English Language English
  Sie sind hier : Startseite -> Didavision -> Die w�rme und die lebewesen

DIDAVISION


DIE W�RME UND DIE LEBEWESEN


DIE  WÄRME  UND  DIE  LEBEWESEN
DIE WÄRME UND DIE LEBEWESEN

Die Temperatur und das Leben. Exothermische Tiere. Endothermische Tiere. Temperaturüberwachungsmechanismen bei verschiedenen Spezies.


- Die Erde hat die richtige Entfernung zur Sonne, um Leben entwickeln zu können.
- Sie ist die einzige bekannte Welt, die einen Ozean mit flüssigem Wasser hat, wesentlich für die Entwicklung von Leben, wie auch die geeignete Masse und Temperatur.
- Die Temperatur beeinflusst die geographische Verteilung der Lebewesen.
- Beziehung zwischen der Grösse der Tiere und den Klimabereichen, in denen sie leben.

DIE TEMPERATUR UND DAS LEBEN
- Die Lebewesen brauchen geringe Temperaturtoleranzen zum Überleben; im Allgemeinen zwischen 0 und 50 Grad Celsius.
- Sogar mikroskopisch kleine Lebewesen, wie die Bakterien oder die Viren sind temperaturempfindlich.
- Die Pflanzen reagieren sehr empfindlich auf die Umweltbedingungen, da bei den meisten Arten die innere Temperatur mehr oder weniger der Aussentemperatur gleicht.
- In den Tropenwäldern findet man die grösste und artenreichste Pflanzenwelt.
- Mit zunehmender Höhe verliert das Leben an Grösse und Diversifikation.
- Anpassungen der Pflanzen, um ihre Überlebenschancen zu vergrössern.

EXOTHERMISCHE TIERE
- Insekten, Reptilien und Fische: Die innere Temperatur hängt von der Aussentemperatur ab.
- Auf dem Festland haben die Tiere Mechanismen entwickelt, um sich den Umweltbedingungen anpassen zu können.
- Arbeitsweise der Temperatur von Insekten, Amphibien und Reptilien.

ENDOTHERMISCHE TIERE
- Die Vögel und die Säugetiere: konstante innere Temperatur.
- Vorteile: Verringerung der Abhängigkeit von der Aussenwelt, Besiedlung von Zonen, die für andere Tiere ungeeignet sind, Aktivität während der Nacht und im Winter.
- 80 % der Energie wird zur Erhaltung der Temperatur verbraucht.
- Wie ein Wärmeverlust vermieden wird.
- Mutterinstikt bei der Pflege der Jungen.
- Hypothalamus: Temperatur-Thermostat
- Temperaturüberwachungsmechanismen bei verschiedenen Spezies.

   © Copyright Near, S.A. Warning of this web