Sprachen Flecha Language Spain Language English Language English
  Sie sind hier : Startseite -> Didavision -> Errungenschaften der medizin 1 : an�sthesie, keimfreiheit und chirurgie

DIDAVISION


ERRUNGENSCHAFTEN DER MEDIZIN 1 : AN�STHESIE, KEIMFREIHEIT UND CHIRURGIE


ERRUNGENSCHAFTEN DER MEDIZIN 1 : ANÄSTHESIE, KEIMFREIHEIT UND CHIRURGIE
ERRUNGENSCHAFTEN DER MEDIZIN 1 : ANÄSTHESIE, KEIMFREIHEIT UND CHIRURGIE

Der Mensch ist wahrscheinlich das einzige Lebewesen auf der Erde, das weiß, dass es sterben wird. Er fühlt sich verwundbar und hat schon von alters her mit allen ihm zur Verfügung stehenden Waffen gegen Krankheiten und Tod angekämpft.

Die Chirurgie bis zum 18. Jahrhundert wurde von Barbieren ausgeübt. Mehr als die Hälfte der Operierten starb an späteren Infektionen.
- Der Durchbruch der Chirurgie erfolgte, als drei grundlegende Probleme übewunden wurden: der Schmerz durch Anästhesie, die Infektionen durch Asepsis und Antisepsis und die Blutungen durch Bluttransfusionen.
- Der Kampf gegen den Schmerz
- Das wirkungsvollste Schmerzmittel war Opium
- 1817 isolierte der deutsche Apotheker Sertürner, Morphin aus Opium und erzielte dadurch eines der stärksten Mittel gegen jede Art von Schmerzen.
- 1842 bis 1848 waren drei Nordamerikaner an der Entdeckung der Allgemeinanästhesie beteiligt, wobei sie verschieden Narkosegase verwendeten.
- Allgemein-, Lokal- und Regionalanästhesie
- Die Allgemeinanästesie oder Vollnarkose zieht eine völlige Bewusstlosigkeit nach sich.
- Chirurgische Eingriffe, die keine Muskelentspannung erfordern, werden mit Lokalanästhesie oder örtlicher Betäubung durchgeführt.
- Die Regionalanästhesie oder Teilnarkose
- Antisepsis und Asepsis
- Asepsis ist das Fehlen pathogener Mikroorganismen
- Antisepsis ist die Zerstörung dieser Mikroorganismen durch chemische Stoffe.
- Der ungarische Frauenarzt Ignaz Philipp Semmelweis zwang das ganze Krankenhauspersonal, sich vor Betreuung der Gebärenden die Hände mit Chlorwasser zu waschen.
- Wenig später wies Louis Pasteur nach, dass Gärung und Fäulnis durch Mikroorganismen verursacht werden, die in Kontakt zur organischen Materie kommen.
- Joseph Lister desinfizierte Wunden und chirurgische Utensilien mit Karbol.
- Lister antiseptische Techniken verbreiteten sich rasch in ganz Europa.
- Die Chirurgie
- 1901 endeckte Karl Landsteiner die Existenz der Blutgruppen und deren Kompatibilität. Dies gestattete Bluttransfusionen und löste das schwerwiegende Problem der Todesfälle durch Blutungen infolge chirurgischer Eingriffe.
- Im 20. Jahrhundert setzte die Transplantation von Niere, Herz, Bauchspeicheldrüse, Lunge, Leber usw. ein.
- Im 21. Jahrhundert werden die größten chirurgischen Fortschritte voraussichtlich in der „regenerativen Therapie“ mit Stammzellen bestehen und in der Telechirurgie.

   © Copyright Near, S.A. Warning of this web